Über uns

Landeskirchliche

„Landeskirchlich“ nennen wir uns, weil wir theologisch und rechtlich innerhalb der Evangelisch-lutherischen Kirche in Bayern arbeiten. Mit anderen Landeskirchlichen Gemeinschaften gehören wir zum „Hensoltshöher Gemeinschaftsverband“ (www.hgv-gunzenhausen.de) Dieser arbeitet als freies Werk innerhalb der Evangelischen Kirche.

Der Hensoltshöher Gemeinschaftsverband arbeitet in Kooperation mit dem Bund evangelischer Gemeinden (http://www.bevge.de) zusammen.
Unsere Jugendarbeit ist im Verband „Entschieden für Christus“ (EC) e.V. (www.ec-bayern.de,
www.ec-jugend.de) organisiert.

Unsere Arbeit wird ausschließlich durch Spenden unserer Mitglieder und Besucher finanziert.

Als Teil der weltweiten Christenheit wollen wir unseren Glauben an Jesus Christus verbindlich leben. Wir glauben, dass Gott keine abstrakte Idee ist, sondern konkret in unserem Leben erfahrbar ist.

Gemeinschaft

Wir nennen uns „Gemeinschaft“, weil wir unseren Glauben und unser Leben nicht alleine bestreiten wollen. Durch die regelmäßige Teilnahme am Gemeindeleben erfahren wir, dass wir mit unseren Lebensfragen, aber auch unseren Zweifeln und Sorgen nicht alleine sind. Wir glauben, dass Gott ein lebendiger Gott ist und wir in persönlicher Beziehung mit ihm leben können.

Uns alle verbindet der Glaube an Jesus Christus, wie er in der Bibel beschrieben wird:

„Gott hat die Welt so sehr geliebt,
dass er seinen einzigen Sohn Jesus Christus gegeben hat,
damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren gehen,
sondern das ewige Leben haben.“

(Johannes-Evangelium, Kap. 3, Vers 16)

Diese Bibelstelle beschreibt den Mittelpunkt unseres Glaubens. Diesen Glauben versuchen wir ganzheitlich miteinander zu leben in Gottesdiensten, Gesprächsgruppen, Kinder- und Jugendgruppen etc.

Jeder ist herzlich willkommen an unserer Gemeinschaft teilzunehmen!

Unser Ziel ist es, Menschen, die Glauben suchen, mit der Liebe Gottes bekannt zu machen und Christen zu helfen, ihren Glauben authentisch zu leben.

Deutenbach

Wir sind in Deutenbach vor über 80 Jahren entstanden, als sich Menschen in ihren Wohnungen trafen und gemeinsam in der Bibel gelesen haben. In den 50er Jahren wurde ein Gemeinschaftshaus im Neuwerker Weg (Nr. 15) gebaut. Bis 2002 wurde die Arbeit durch Diakonissen unterstützt. Seit Februar 1995 sind wir als Gemeinschaft im „Haus mit den roten Fenstern“ im Neuwerker Weg 15 a. Unsere Gemeinschaft ist hier im Ort fest verwurzelt. Die Verbindung zu den Menschen, die hier in unserer Nachbarschaft leben, ist uns sehr wichtig. Daher wollen wir nicht nur mit Worten, sondern auch durch Taten unseren Glauben leben (siehe Mittagstisch).

Wir freuen uns, Sie kennen zu lernen!